Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Katze geriet in verbotene Schlagfalle

Katze geriet in verbotene Schlagfalle

Online seit 22.03.2019 um 15:09 Uhr

Taiskirchen im Innkreis.

Ein 61-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Ried im Innkreis stellte in Taiskirchen im Innkreis eine verbotene Schlagfalle auf, angeblich um Bisamratten zu fangen. Bereits am 01. Februar 2019 ging eine Katze in die Falle. Diese versteckte sich daraufhin mit der Falle am Bein in einem Kanalrohr. Nachdem eine Anrainerin das klägliche Schreien beziehungsweise Jammern der Katze hörte, verständigte diese Gemeindearbeiter, welche die Katze schließlich bergen konnten. Die Katze wurde in einer Tierklinik versorgt, wo ihr das Bein amputiert werden musste. Der anwesende Beschuldigte wollte offensichtlich die verletzte Katze erschießen, dies konnte jedoch von den Zeugen verhindert werden, so die Polizei.



von Matthias Lauber
am 22.03.2019 um 15:09 Uhr erstellt,
am 22.03.2019 um 15:09 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Achtjähriger sorgte für Feuerwehreinsatz
22.04.2019, Reichersberg

Whirlpool geriet in Brand
22.04.2019, Kirchdorf am Inn

PKW von Zug erfasst
22.04.2019, Saxen

Motorradlenker brach sich bei Sturz den Oberarm
22.04.2019, Traun

Mehrere Führerscheinabnahmen am Osterwochenende
22.04.2019, Hörsching/Mauthausen/Wels