Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Asylwerber täuschte Identität als EU-Bürger vor

Asylwerber täuschte Identität als EU-Bürger vor

Online seit 12.09.2019 um 13:46 Uhr

Linz/Steyr/St. Marien.

Ein 28-jähriger russischer Asylwerber aus Steyr ist verdächtig, von einem bislang Unbekannten im Stadtgebiet von Linz eine gefälschte bulgarische ID-Card erworben zu haben. Mit dieser Karte täuschte er bei den Behörden eine neue Identität als Bulgare und somit EU-Bürger vor. Außerdem meldete er mit der falschen Identität einen Scheinwohnsitz in Linz an und konnte mit Vorlage des Meldezettels und der gefälschten ID-Card bei einer Bank in Steyr ein Konto eröffnen. Daraufhin konnte er sich, abermals unter Vorlage der gefälschten beziehungsweise rechtswidrig erworbenen Dokumente, bei einer Personalleasingfirma bewerben und wurde von dieser auch als Arbeiter an eine Firma in St. Marien vermittelt. Bei intensiven Ermittlungen durch Polizeibeamte wurde der Mann aufgegriffen und die gefälschte bulgarische ID-Card sichergestellt werden. Neben den Dokumenten fanden die Ermittler auch zwei Gasdruckwaffen mit dazugehöriger Munition. Er wird wegen mehrerer straf- und verwaltungsrechtlicher Delikte angezeigt, so die Polizei.



von Matthias Lauber
am 12.09.2019 um 13:46 Uhr erstellt,
am 12.09.2019 um 13:46 Uhr veröffentlicht.