Tatverdächtiger Asylwerber (16) zeigt sich nach tödlicher Messerattacke geständig
laumat.at/Matthias Lauber

Tatverdächtiger Asylwerber (16) zeigt sich nach tödlicher Messerattacke geständig

Online seit 26.09.2018 um 15:42 Uhr

Linz.

Nach der Messerstecherei mit tödlichem Ausgang auf einem Spielplatz in Linz-Urfahr am Montagabend, zeigte sich der tatverdächtige, 16-jährige Asylwerber bei der Einvernahme geständig.

"Der am 24. September 2018 um 21:45 Uhr festgenommene jugendliche Beschuldigte ist weitgehend geständig, den 19-Jährigen mit einem Messer niedergestochen und tödlich verletzt zu haben. Als Grund für die Tat gab der 16-Jährige einen vorangegangen Streit zwischen ihm und dem Opfer an. Laut Aussage des Beschuldigten habe sich am Spielplatz eine weitere männliche Person befunden, die er jedoch nicht kenne und die mit der Tat nichts zu tun habe. Der 16-Jährige wurde in die Justizanstalt Linz überstellt," berichtet die Polizei am Mittwoch in einer Presseaussendung.


Videostrecke

Tödliche Messerstecherei | Dauer: 1:02 | 25.09.2018
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Tatverdächtiger Asylwerber (16) zeigt sich nach tödlicher Messerattacke geständig

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Tatverdächtiger Asylwerber (16) zeigt sich nach tödlicher Messerattacke geständig

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Links

Tödliche Messerstecherei auf Spielplatz in Linz-Urfahr [25.09.2018]





von Matthias Lauber
am 26.09.2018 um 15:39 Uhr erstellt,
am 26.09.2018 um 15:42 Uhr veröffentlicht,
am 26.09.2018 um 15:42 zuletzt aktualisiert.