Rasante Fahrt durch Wels-Innenstadt endet mit heftigem Unfall
laumat.at/Matthias Lauber

Rasante Fahrt durch Wels-Innenstadt endet mit heftigem Unfall

Online seit 12.08.2018 um 18:40 Uhr

Wels.

Eine offensichtlich rasante Autofahrt in Wels-Innenstadt endete am späten Sonntagnachmittag an einer Betonmauer sowie einem Holzmasten.

Der Unfall ereignet sich auf der Hans-Sachs-Straße in der Welser Innenstadt. Ein PKW-Lenker verlor aus bisher unbekannter Ursache aber aufgrund der Unfallspuren offensichtlich mit hoher Geschwindigkeit an einer Betonmauer beziehungsweise einem davorplatzierten Holzmasten. Das Auto kam schwer beschädigt auf der Straße zum Stillstand. Eine Person soll verletzt worden sein. Rettungsdienst, Notarzt und Polizei standen im Einsatz. Das Unfallfahrzeug wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Aufgrund eines mangelnden Besens konnte die Straße vorerst noch nicht freigegeben werden. Ein örtliches Abschleppunternehmen, welches zufällig am Einsatzort vorbeikam, führte freundlicherweise die Straßenreinigung durch, ansonsten hätte sogar noch die Feuerwehr ausrücken müssen.

Die Hans-Sachs-Straße war zwischen der Doktor-Schauer-Straße und der Schillerstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

Rasante Fahrt durch Wels-Innenstadt endet mit heftigem Unfall

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Rasante Fahrt durch Wels-Innenstadt endet mit heftigem Unfall

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Rasante Fahrt durch Wels-Innenstadt endet mit heftigem Unfall

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Rasante Fahrt durch Wels-Innenstadt endet mit heftigem Unfall

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Rasante Fahrt durch Wels-Innenstadt endet mit heftigem Unfall

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Rasante Fahrt durch Wels-Innenstadt endet mit heftigem Unfall

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Einsatzkräfte

Rotes Kreuz Wels
Notarzt Wels
Polizei


Ort



Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 162673

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch






von Matthias Lauber
am 12.08.2018 um 18:28 Uhr erstellt,
am 12.08.2018 um 18:40 Uhr veröffentlicht,
am 12.08.2018 um 18:40 zuletzt aktualisiert.