Nach Wohnungseinbruch in St. Florian Tatort in Brand gesteckt

04.12.2017

Spurensicherung der Polizei am Tatort

Nach Wohnungseinbruch in St. Florian Tatort in Brand gesteckt

St. Florian.

Die Einsatzkräfte wurden Montagnachmittag zu einem Wohnungsbrand nach St. Florian (Bezirk Linz-Land) gerufen. Der Brand war rasch gelöscht, bei dem Ermittlungen stellte sich dann ein krimineller Hintergrund heraus.

Das Wohnzimmer einer Mehrparteienhauswohnung in St. Florian stand am späten Montagnachmittag in Flammen, als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf. Der Brand selbst war rasch unter Kontrolle, das Wohnzimmer brannte jedoch fast zur Gänze aus. Dass es sich um keinen herkömmlichen Brand handelte, war den Einsatzkräften rasch klar. Nach und nach zeigte sich, dass vermutlich ein krimineller Hintergrund vorliegt. Die Ermittler gingen am Abend davon aus, dass bislang unbekannte Täter am Nachmittag in die Wohnung eingebrochen sind und dann - vermutlich um Spuren zu verwischen - die Wohnung in Brand steckten und das ganze 300 Meter von der örtlichen Polizeiinspektion entfernt. Am Abend war die Spurensicherung noch im Gange. Die Ermittlungen laufen. Die Feuerwehr führte umfangreiche Belüftungsmaßnahmen durch und kontrollierte die angrenzenden Gebäudeteile.

Verletzt wurde niemand.


Videostrecke

Dubioser Wohnungsbrand | Dauer: 2:40 | 04.12.2017
Beitrag: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Nach Wohnungseinbruch in St. Florian Tatort in Brand gesteckt | Foto: laumat.at/Matthias Lauber

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Nach Wohnungseinbruch in St. Florian Tatort in Brand gesteckt | Foto: laumat.at/Matthias Lauber

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Nach Wohnungseinbruch in St. Florian Tatort in Brand gesteckt | Foto: laumat.at/Matthias Lauber

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Nach Wohnungseinbruch in St. Florian Tatort in Brand gesteckt | Foto: laumat.at/Matthias Lauber

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Nach Wohnungseinbruch in St. Florian Tatort in Brand gesteckt | Foto: laumat.at/Matthias Lauber

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Einsatzkräfte

Feuerwehr St. Florian-Markt
Feuerwehr Bruck-Hausleiten
Feuerwehr Rohrbach
Rotes Kreuz St. Florian
Polizei
Kriminalpolizei
Landeskriminalamt


Ort



Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 148309

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch






Matthias Lauber
04.12.2017 20:47
04.12.2017 21:06 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen

22.06.2018, Sierning

Radfahrer übersah PKW

22.06.2018, Pucking

Schwerer Arbeitsunfall mit Kreissäge

21.06.2018, Traun

Auffahrunfall in Traun

21.06.2018, Pennewang

Radfahrer prallt gegen PKW

21.06.2018, Wels

PKW-Lenker ohne Lenkberechtigung angehalten



RTV-Aktuell

Sendung vom 22.06.2018

- Zwölf Verletzte bei Unfall mit Reisebus in Bad Goisern
- Rettung in letzter Sekunde
- LINZ: Vier Festnahmen bei Suchtgiftkontrollen
- STEYR: Reinhard Schlager bleibt weiter Präsident beim SKV
- STEYR: SK Vorwärts Steyr gegen Celtic Glasgow
- Radinger folgt Pramberger als Leiterin nach
- Und das Wetter wird wechseln Bevölk großteils bleibt es trocken



Heute vor ...

1 Jahr: 23.06.2017, Grieskirchen

Familienstreit mit 30 Personen in Grieskirchen eskaliert

1 Jahr: 23.06.2017, Scharten

Schwerer Verkehrsunfall auf der Wallerner Straße in Scharten fordert zwei Schwerverletzte

1 Jahr: 23.06.2017, Wels

Sonnwendfeuer löste größeren Einsatz der Feuerwehr in Wels-Puchberg aus