Lokale Überflutungen nach Starkregen in Bezirk Schärding
Reinhold Schabetsberger

14.09.2018

Lokale Überflutungen nach Starkregen in Bezirk Schärding

St. Florian am Inn/Schärding/Suben.

Nach starkem Regen kam es Freitagvormittag im Bezirk Schärding zu zahlreichen Überflutungseinsätzen.

Die Feuerwehr musste rund 20 Einsätze nach lokalen Überflutungen abarbeiten. In St. Florian am Inn (Bezirk Schärding) zog die Polizei einem PKW-Lenker samt seinem Fahrzeug aus einer vollgelaufenen Eisenbahnunterführung.
"Am 14. September 2018 gegen 08:45 Uhr kam es durch Starkregen zu einer Überflutung der Unterführung der Gopperdinger Straße in St. Florian am Inn. Beim Eintreffen der Polizeistreife befand sich bereits ein Fahrzeug schwimmend im überfluteten Bereich. Der Lenker, ein 77-Jähriger aus St. Florian am Inn, machte durch Zurufe und Winken aus dem Fahrzeug auf sich aufmerksam. Zwei Polizisten begaben sich sofort in den überfluteten Bereich, um den 77-Jährigen zu retten. Beim Erreichen des Fahrzeuges befand sich der Wasserstand bereits auf Brusthöhe des Pensionisten," so die Polizei.
Nachdem die Polizei das Auto aus der Unterführung gezogen hatte, konnte der Mann das Fahrzeug unverletzt verlassen.

Lokale Überflutungen nach Starkregen in Bezirk Schärding

Foto: Reinhold Schabetsberger


Lokale Überflutungen nach Starkregen in Bezirk Schärding

Foto: Reinhold Schabetsberger


Lokale Überflutungen nach Starkregen in Bezirk Schärding

Foto: Reinhold Schabetsberger


Einsatzkräfte

Feuerwehr St. Florian am Inn
Feuerwehr Brunnenthal
Feuerwehr Schärding
Feuerwehr Suben
Feuerwache Wetzendorf
Rotes Kreuz Schärding
Polizei
Straßenmeisterei
ÖBB


Ort





Matthias Lauber
14.09.2018 11:03
14.09.2018 20:06 zuletzt aktualisiert.