Ausgewählte Region wird geladen ...
Frontalcrash in Edt bei Lambach fordert zwei Schwerverletzte
laumat.at/Matthias Lauber

Frontalcrash in Edt bei Lambach fordert zwei Schwerverletzte

Online seit 21.03.2019 um 00:46 Uhr, aktualisiert um 11:23 Uhr

Edt bei Lambach.

Ein schwerer Frontalcrash hat sich am späten Mittwochabend auf der Wiener Straße im Bereich der sogenannten "Umfahrung Lambach" in Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) ereignet. Zwei Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

"Eine 66-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land fuhr mit ihrem PKW am 20. März 2019 gegen 22:50 Uhr auf der Wiener Straße Richtung Schwanenstadt. Zur selben Zeit war ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land in der Gegenrichtung unterwegs. Im Gemeindegebiet von Edt bei Lambach setzte die 66-Jährige zum Überholen eines LKW an, dabei dürfte sie den Gegenverkehr übersehen haben. Beim Versuch noch auszuweichen, touchierte sie den LKW links vorne, wurde wieder auf die Gegenfahrbahn gedrängt und stieß frontal gegen den PKW des 44-Jährigen. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Wagen des 44-Jährigen zur Seite geschleudert und der Lenker im PKW eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr aus dem total beschädigten Auto geborgen werden," so die Polizei.
"Wir sind alarmiert worden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Umfahrung Lambach, im Bereich vom Tunnel. Wir haben beim Eintreffen die Einsatzkräfte vom Roten Kreuz schon vor Ort gesehen und beim Erkunden der Lage haben wir dann gesehen, dass der Fahrer von einem PKW im Fußbereich eingeklemmt war und den haben wir mittels Bergegeräte befreien müssen. Das Szenario hat sich schon auf ein paar Meter - etwa 100 Meter - abgespielt, die Straße war zu reinigen, es sind Flüssigkeiten ausgetreten, wie Kühlflüssigkeiten und Öl, die sind zu binden gewesen," schildert Günter Stieger, Einsatzleiter der Feuerwehr Edt-Winkling.
Die zwei verletzten Autolenker - eine Frau und ein Mann - wurden nach der Rettung aus dem Fahrzeug beziehungsweise nach der notärztlichen Erstversorgung ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Feuerwehr unterstützte schließlich noch das Abschleppunternehmen bei der Bergung der Unfallfahrzeuge.

Die Wiener Straße war zwischen Edt bei Lambach und Neukirchen bei Lambach rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgte über die Gmundener Straße und das Ortszentrum von Lambach.


Videostrecke

Schwerer Verkehrsunfall | Dauer: 3:17 | 20.03.2019
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Günter Stieger, Feuerwehr Edt-Winkling | Dauer: 1:06 | 20.03.2019
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Interview herunterladen
SQ | HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig



Frontalcrash in Edt bei Lambach fordert zwei Schwerverletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontalcrash in Edt bei Lambach fordert zwei Schwerverletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontalcrash in Edt bei Lambach fordert zwei Schwerverletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontalcrash in Edt bei Lambach fordert zwei Schwerverletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontalcrash in Edt bei Lambach fordert zwei Schwerverletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontalcrash in Edt bei Lambach fordert zwei Schwerverletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontalcrash in Edt bei Lambach fordert zwei Schwerverletzte

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Frontalcrash in Edt bei Lambach fordert zwei Schwerverletzte

Günter Stieger, Einsatzleiter der Feuerwehr Edt-Winkling
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Einsatzkräfte

Feuerwehr Edt-Winkling
Feuerwehr Edt-Klaus
Rotes Kreuz Lambach
Rotes Kreuz Wels
Notarzt Wels
Polizei


Ort



Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 175725

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch





von Matthias Lauber
am 21.03.2019 um 00:34 Uhr erstellt,
am 21.03.2019 um 00:46 Uhr veröffentlicht,
am 21.03.2019 um 11:23 zuletzt aktualisiert.