Feuerwehr bei Kleinbrand durch heiße Asche auf Komposthaufen in Wels-Pernau im Einsatz

08.10.2017

Feuerwehr bei Kleinbrand durch heiße Asche auf Komposthaufen in Wels-Pernau im Einsatz

Wels.

Die Feuerwehr wurde Sonntagabend zu einem Glutnest im Bereich eines Komposthaufens auf dem Gelände der Pernauer Pfarranlage alarmiert.

Nach einem Jubiläumsfest wurden Asche- und Kohlereste des Grillers vermutlich ungenügend abgelöscht, daher kam es zu einer Rauchentwicklung durch ein Glutnest im Bereich des Komposthaufens, welcher von einem aufmerksamen jungen Passanten entdeckt und der Feuerwehr gemeldet wurde. Der Kleinbrand konnte mit einem Kübel Wasser gelöscht werden. Größerer Schaden entstand zum Glück keiner.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten anschließend wieder einrücken.

Einsatzkräfte

Feuerwehr Wels
Polizei


Ort



Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 145684

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch






Matthias Lauber
09.10.2017 09:55
09.10.2017 09:57 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen

26.04.2018, Kirchdorf an der Krems/Micheldorf in Oberösterreich

Einbruchserie im Bezirk Kirchdorf an der Krems

26.04.2018, Schwanenstadt

Schwere Körperverletzung geklärt

26.04.2018, Gmunden/Frankreich/Italien/Spanien

Mit kopierter Tankkarte um mehrere Tausend Euro getankt

26.04.2018, Vöcklabruck

Reifen samt Alufelgen gestohlen

26.04.2018, Kronstorf

Führerscheinneuling verlor Herrschaft über PKW



RTV-Aktuell

Sendung vom 26.04.2018

- Großangelegter Polizeieinsatz am Linzer Taubenmarkt
- Nach Ast-Attacke auf 13 Jährigen: Polizei jagt Täter mit Phantombild
- Wasserknappheit in Schiedlberg
- „Literatur.Tage.Steyr“
- Wetter



Heute vor ...

1 Jahr: 27.04.2017, Hinzenbach

Vier Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall auf der Eferdinger Straße in Hinzenbach

3 Jahren: 27.04.2015, Sattledt

Schwerlastzugmaschine bei Sattledt in Vollbrand

1 Jahr: 27.04.2017, Marchtrenk

Schlafende Person in einem Auto in Marchtrenk sorgte für Einsatz der Feuerwehr