Ausgewählte Region wird geladen ...
"Feeling"-Geschäftsführer distanziert sich nach Attacke auf Gast: "Involvierte Mitarbeiter handelten eigenständig"
laumat.at/Matthias Lauber

"Feeling"-Geschäftsführer distanziert sich nach Attacke auf Gast: "Involvierte Mitarbeiter handelten eigenständig"

Online seit 06.03.2019 um 20:22 Uhr, aktualisiert um 20:29 Uhr

Wels.

Am Mittwoch distanzierte sich der der neue "Feeling"-Geschäftsführer von der Prügelattacke der Türsteher auf einen Gast im Zuge einer Aussprache. Die Mitarbeiter hätten eigenständig gehandelt.

In einer Presseaussendung distanzierte sich am Mittwoch Vedad Durmic, der neubestellte Geschäftsführer der MDB Gastro GmbH, welche die Discothek "Feeling" betreibt und erklärte darin, dass die involvierten Mitarbeiter definitv nicht im Namen des Clubs, sondern eigenständig gehandelt hätten. Zu dem Vorfall sei es außerhalb der Öffnungszeiten gekommen.
"Die Disco Feeling lehnt jede Art von Gewalt ab und bedauert den Vorfall. Wir werden den Fall intern jedenfalls genau unter die Lupe nehmen und natürlich Konsequenzen ziehen. Meine Aufgabe als Eigentümer und Geschäftsführer ist ein sicherer Betrieb. Seit 01. Dezember 2018 bin ich in der Funktion des Geschäftsführers und habe seitdem keine Zwischenfälle gehabt," beteuert Vedad Durmic, Geschäftsführer der MDB Gastro GmbH.

"Feeling"-Geschäftsführer distanziert sich nach Attacke auf Gast: "Involvierte Mitarbeiter handelten eigenständig"

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Links

"Problem-Discothek" in Wels-Pernau liefert neuerlich Negativschlagzeilen [05.03.2019]

Mann in Innenstadt attackiert [04.03.2019]





von Matthias Lauber
am 06.03.2019 um 20:21 Uhr erstellt,
am 06.03.2019 um 20:22 Uhr veröffentlicht,
am 06.03.2019 um 20:29 zuletzt aktualisiert.