Kurzmeldung

Waldbrand in Bad Ischl gelöscht

11.08.2018

Waldbrand in Bad Ischl gelöscht

Bad Ischl.

Am 11. August 2018 wurden die Löscharbeiten nach dem Waldbrand fortgesetzt. Ein Hubschrauber der Polizei und des Bundesheers unterstützten die Einsatzkräfte und flogen erst Material und Mannschaft auf den Berg und im Anschluss 15.000 Liter Löschwasser. Die Feuerwehrmänner konnten den Brand erfolgreich bekämpfen und um 14:30 Uhr "Brand aus" vermelden. Die Erhebungen ergaben, dass der Brand vermutlich schon am 08. August 2018 in den frühen Abendstunden durch einen Blitzeinschlag in einen Baum verursacht wurde. Es kam zu einem sogenannten Erd- beziehungsweise Humusbrand, der sich in einer Tiefe von ca. einem Meter im Boden langsam ausbreitete und die Wurzeln der Bäume im dortigen Schutzwaldbereich zerstörte. Die Brandfläche hatte ein Ausmaß von etwa 100 mal 100 Meter. Einsatzkräfte der Bergrettung Bad Ischl unterstützen die Feuerwehleute bei der Brandbekämpfung im alpin exponierten Gelände. Der Schaden zum Nachteil der Österreichischen Bundesforste kann noch nicht genau beziffert werden, zumal sich die Schädigung der Baumwurzeln erst Wochen später zeigen wird. Etwa 10-15 ausgewachsene Tannen und Fichtenbäumen dürften mit Sicherheit dem Feuer zum Opfer gefallen sein. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. Personen wurden nicht verletzt, berichtet die Polizei.



Matthias Lauber
11.08.2018 20:20


Aktuelle Kurzmeldungen
PKW-Lenker überschlug sich mehrmals nach Kollision
20.10.2018, Steinhaus

Brand einer Maschine durch Brandmeldeanlage entdeckt
20.10.2018, Wels

Unbekannter hat vor Frauen onaniert
20.10.2018, Vöcklabruck

Mann raubte Joggerin Laufschuh
20.10.2018, Pregarten

Rennradfahrer prallte gegen PKW
19.10.2018, Ternberg